Diese monumentale Collage, die der bahnbrechende Künstler Beeple in 5.000 Tagen schuf, war das erste rein digitale Kunstwerk (NFT), das jemals bei Christie’s angeboten wurde. Mike Winkelmann, alias der digitale Künstler Beeple, stellte am 1. Mai 2007 ein neues Kunstwerk online. Das Gleiche tat er am nächsten Tag und am übernächsten und am übernächsten und so schuf und postete er 13,5 Jahre lang jeden Tag ein brandneues digitales Bild, oder “everyday”, wie er es nannte. Jetzt wurden diese einzelnen Teile in EVERYDAYS: THE FIRST 5000 DAYS, zum einzigartigen Werk in der Geschichte der digitalen Kunst zusammengefügt und als JPEG-Datei mit 21’069 mal 21’069 Pixeln verkauft.

Foto: Handout, Christie's Auction House / AFP

Digitales Bild, das für über 69 Millionen Dollar von Christie’s verkauft wurde; Foto: Handout, Christie’s Auction House / AFP

Obwohl dieses digitale Kunstwerk – eine Collage aus über 5’000 einzelnen digitalen Bildern, die Beeple täglich auf Tumblr veröffentlicht hat – im Prinzip leicht zu Hause am Computer nachgebaut werden könnte, erzielte das Werk bei der Auktion von Christie’s einen Rekordwert von 69.346.250 Dollar. Christie’s ist das erste grosse Auktionshaus, das ein rein digitales Werk mit einem einzigartigen NFT (Non-fungible token) anbietet – quasi eine Garantie für seine Authentizität – und zusätzlich zu den Standard-Zahlungsformen für das singuläre Los auch Kryptowährung, in diesem Fall Ether, akzeptierte.

Lesen Sie mehr über diese grosse Auktionspremiere auf der Website von Christie’s oder im Tages-Anzeiger. Und hier können Sie live miterleben, wie der Künstler die Auktion verfolgt und sich über den überraschend hohen Verkaufspreis freut.