In einem ausführlichen Artikel geht das Online-Magazin luxurydefined von Christie’s International Real Estate der Frage nach, ob der Ski Chalet Chic in der Lage ist, die alpine Ästhetik neu zu definieren. Für Klarheit in dieser Frage sorgt eine Person, von der es im Artikel heisst: “Niemand kennt den alpinen Stil so gut wie die als Chalet Queen bekannte Innenarchitektin, die das Après-Ski-Interieur in schwindelerregende Höhen geführt hat.”

Nicky Dorre

Nicky Dobree, eine preisgekrönte Innenarchitektin, beschreibt ihren Stil als “elegant und zeitlos”. Sie ist spezialisiert auf Ski-Chalets, zeitgenössische Inneneinrichtungen für Wohnhäuser und Hoteldesign.

Dobree liebt die Berge mehr als alles andere und deshalb auch ihre Arbeit: “Es hat etwas Magisches, in den Bergen zu sein. Man hat das Gefühl, dass man wieder atmen kann, man fühlt sich lebendig.” Und sie schwärmt von ihrer täglichen Arbeit, auch oder gerade wenn die Aufgaben anspruchsvoll sind: “Ich werde nie vergessen, wie ich mit dem Hubschrauber ein Chalet in einem Lawinengebiet installiert habe”, sagt sie lässig. Während weniger erfahrene Designer vor einer solchen Aufgabe zurückschrecken, gehört das für sie zum Tagesgeschäft. Dobree entwirft seit zwei Jahrzehnten Traumchalets in den französischen und Schweizer Alpen.”

Sitting Room; Credit: Philip Vile

In diesem beeindruckenden Wohnzimmer ist der monolithische Steinkamin der zentrale Punkt, umgeben von vielen bequemen Sitzgelegenheiten. Dank der großen Panoramafenster, die die Aussicht einrahmen, ist der Blick ins Freie allgegenwärtig. Photo: Philip Vile

In dem luxurydefined-Artikel beschreibt sie, wie sie die traditionelle savoyardische Bauernhausästhetik an der Aussenseite ihrer eigenen Ferme de Moudon beibehalten hat, während sie den Innenraum für modernes Wohnen öffnete, unter anderem durch zwei grosse Panoramafenster, die viel Licht hereinlassen. “Wir haben eine moderne italienische Küche eingebaut, die sich mit Lack, farbigem Glas und Wengé von den traditionellen Hölzern abhebt. Auch die Möbel sind moderne Klassiker, mit einem Esstisch von Christian Liaigre und italienischen Sofas, in die man sich am Ende des Tages zurückziehen kann. Wir haben moderne Linien mit traditionellen Elementen kombiniert und zeitgemässe Details mit zeitloser Wirkung eingeführt. Auf diese Weise haben wir eine neue, frische alpine Ästhetik geschaffen und der Welt die Augen für neue Möglichkeiten im Chalet-Design geöffnet”, sagt sie.

Bedroom suite; Credit: Philip Vile

Eine einladende Schlafsuite, entworfen von Nicky Dobree, mit ihrem unverkennbaren Stil zeitloser Eleganz, die nach einem Tag auf der Piste einen erholsamen Zufluchtsort bietet. Foto: Philip Vile

Es überrascht nicht, dass viele der Motive, die Dobree in ihrem eigenen Haus verwendet, auch in den Häusern zu finden sind, die sie für andere entwirft. “Bei der Gestaltung eines Chalets ist es wichtig, mit lokalen Materialien wie Holz und Stein zu arbeiten”, sagt sie. “Welche Materialien das sind und wie sie im Chalet eingesetzt werden, um den Raum zu ergänzen, ist entscheidend für die Wirkung der Einrichtung. Zu viel kann bedrückend, zu wenig fade wirken.

Lesen Sie hier mehr darüber, wie Dobree mit Ski Chalet Chic die alpine Ästhetik neu definiert.