Einem kürzlich auf der beliebten Online-Plattform ArchDaily veröffentlichten Artikel zufolge haben fünf Kunststile die Architektur der Neuzeit massgeblich beeinflusst: Jugendstil, Dadaismus, De Stijl, Pop Art und Surrealismus.

Image via Wikimedia Commons, Henry Townsend

Der Einfluss des Jugendstil Auf die Architektur; Bilder via Wikimedia Commons, Henry Townsend

In der lesenswerten Einleitung zu diesem Artikel schreibt die Autorin Dima Stouhi: “Soweit die Geschichte zurückreicht, waren Kunst und Architektur schon immer miteinander verflochtene Disziplinen. Von der Entstehung des Barocks bis hin zum geometrischen Rahmen der Moderne liessen sich Architekten von stilistischen Ansätzen, Techniken und Konzepten historischer Kunstbewegungen inspirieren und übersetzten sie in grosse, bewohnbare Strukturen”.

Images via Flickr user Ruth Hartnup and Noel Y. Callingasan

Der Einfluss der Pop Art auf die Architektur; Bilder via Flickr-Nutzer Ruth Hartnup and Noel Y. Callingasan

Und weiter: “In diesem Artikel untersuchen wir fünf der vielen Kunstbewegungen, die den Weg für die moderne Architektur geebnet haben, und sehen uns an, wie Architekten von ihren Merkmalen und Gestaltungsansätzen Anleihen genommen haben, um ihre ganz eigenen architektonischen Kompositionen zu schaffen.”