Schloss Wildegg inspiriert vom 6. – 15. August 2021 neun Meisterfloristinnen und –floristen zu floralen Kunstwerken. “Blumengeflüster” ist ein Pop-up-Projekt von Museum Aargau in Kooperation mit FLOWERS TO ARTS. Die Ausstellung ist ein poetisches Projekt, das Farben, Düfte und Kunst in die historischen Räume bringt.

© Werner Mäder, Uetikon, Switzerland

Im Keller des Schlosses wurden Speisen aufbewahrt. Die florale Interpretation von Meisterflorist Andreas Geissmann aus Dänikon setzt sich mit dem aktuellen Thema Überfluss und Mangel auseinander. © Werner Mäder, Uetikon, Switzerland

Acht Räume des altehrwürdigen, ursprünglich trutzigen, später stolz barockisierten Baus werden zehn Tage lang von Meisterfloristinnen und -floristen sowie Teams aus verschiedenen Regionen der Schweiz floral interpretiert.

© Werner Mäder, Uetikon, Switzerland

Der Salon diente der Familie Effinger über mehrere Generationen als Wohnzimmer. Dazu passend gestalten die MeisterfloristInnen Myrta Frohofer, Unterengstringen und Philip von Arx, Olten einen wuchtigen Farbenknall. © Werner Mäder, Uetikon, Switzerland

Die Profis und Nachwuchstalente lassen sich vom Ort und den Biografien der Bewohnerinnen und Bewohner inspirieren und interpretieren ihre Kreationen mit frischen Blumen. “Blumengeflüster” ermöglicht einen neuen, sinnlichen, zuweilen überraschenden Zugang zur Geschichte und zu den Geheimnissen des Schlosses. 

Spezialführungen mit Expertinnen und Experten 

© Werner Mäder, Uetikon, Switzerland

Das Zimmer trägt den Namen zu Ehren der Schlossherrin Barbara von Salis-Soglio. Die florale Interpretation von Evelyn Krebs, Meisterfloristin aus Zürich, sind von Leben und Tod geprägt. © Werner Mäder, Uetikon, Switzerland

Erleben Sie diese floralen Interpretationen auf einer Spezialführung – eine sinnliche Reise durch die Schlossgeschichte und deren Geheimnisse. Viermal täglich, je zweimal vormittags und nachmittags, führen eine Historikerin und ein Florist gemeinsam Besucherinnen und Besucher durchs Schloss Wildegg.

© Werner Mäder, Uetikon, Switzerland

Zum standesgemässen Lebensstil des Adels gehörte es, regelmässig Gäste zu beherbergen. Die Koffer erzählen die Geschichten der Gäste und mit den Blumen begrüsst sie Ernst Iten, Meisterflorist aus Wettingen. © Werner Mäder, Uetikon, Switzerland

Es ist selbstverständlich möglich, die Räume und den Schlossgarten auch auf eigene Faust zu erkunden und in die Welt des Schlosses und der Blumen einzutauchen. Unterwegs trifft man auch weitere florale Akzente, die die Schlossfloristin mit Blumen aus dem Schlossgarten setzt.

© Werner Mäder, Uetikon, Switzerland

1820 wurde in einem Teil der Rüstkammer ein Schlafzimmer für Dienstmädchen eingebaut. Katrin Riedwyl, Meisterfloristin aus Spiez, veranschaulicht deren Lebens- und Arbeitsbedingungen mit einer getrockneten Wiese, welche aber auch die Träume der Dienstmägde verbirgt. © Werner Mäder, Uetikon, Switzerland

Verantwortlich für das exklusive Zusammentreffen von vergänglicher Schönheit und Jahrhunderte altem Gemäuer zeichnet der Verein FLOWERS TO ARTS in Zusammenarbeit mit Museum Aargau.

© Werner Mäder, Uetikon, Switzerland

Der Dachstock von Schloss Wildegg wurde vermutlich als Trockenraum genutzt: für Früchte, Blumen und grosse Leintücher. Für die junge Meisterfloristin Gianna Stefanini aus Zürich ist das Turmzimmer ein Sehnsuchtsort, der zum Träumen einlädt. Mit trocknendem Strandflieder reflektiert sie auch den Barockgarten am anderen Ende des Schlosses. © Werner Mäder, Uetikon, Switzerland

Praktische Informationen

Öffnungszeiten:

  • “Blumengeflüster” ist täglich vom 6. bis 15. August 2021 von 10.00 bis 17.00 geöffnet.
  • Eintrittspreis: CHF 17.00 oder Zuschlag von CH 3.00 bei vergünstigten Schlosseintritten
  • Täglich finden Spezialführungen mit FloristInnen und HistorikerInnen statt. (Preis: CHF 37.00 inkl. Schlosseintritt). Hier können Sie online buchen.
  • Blumentalk: Dienstag, 10. August um 16.00 Uhr mit Claudia Morgenthlen und Freitag 13. August um 13.00 Uhr mit Andreas Geissmann (Preis: CHF 37.oo inkl. Schlosseintritt). Hier können Sie online buchen.

Beteiligte Floristinnen und Floristen 

Myrta Frohofer, Meisterfloristin, Unterengstringen; Andreas Geissmann, Meisterflorist, Dänikon;  Urs Iten, Meisterflorist, Wettingen; Evelyn Krebs, Meisterfloristin, Zürich; Claudia Morgenthaler, Meisterfloristin, Wiedlisbach; Katrin Riedwyl, Meisterfloristin, Spiez; Peter Schwitter, Florist, Buochs; Gianna Stefanini, Meisterfloristin, Zürich; Philipp von Arx, Meisterflorist, Olten; Manuela Fischer, Floristin, Schloss Wildegg

Über das Schloss Wildegg

Das Schloss Wildegg wurde im 13. Jahrhundert von den Habsburgern gegründet und war mehrere Jahrhunderte lang im Besitz der aus Brugg stammenden Patrizierfamilie Effinger.